USA

Telekommunikations-Beschäftigte streiken

Rund 1.400 Beschäftigte der Frontier Communications in West Virginia streiken seit Sonntag. Sie kämpfen für einen neuen Tarifvertrag, der Gehaltserhöhungen, Sozialleistungen und neue Arbeitsplätze umfassen soll. Der Streikbeschluss wurde nach zehn Monaten ergebnisloser Verhandlungen gefasst. Seit der Übernahme einer anderen Telekommunikationsgesellschaft in dem Bundesstaat vor acht Jahren wurden über 500 qualifizierte Arbeitsplätze vernichtet; die Kundenbeschwerden stiegen in den letzten drei Jahren um 69 Prozent an.