Norddeutschland

Unfälle durch eisglatte Straßen und Gehwege

Der starke Temperaturanstieg um bis zu zeitweilig 20 Grad hat in Schleswig-Holstein und Niedersachsen heute für eisglatte Straßen und Gehwege gesorgt. Dabei stürzten in Hamburg bis zu 60 Fußgänger und Radfahrer auf der Straße. In verschiedenen Städten Niedersachsens fiel die Schule aus. Die tagelang eisigen und jetzt sprunghaft gestiegenen Temperaturen sind Ausdruck zunehmender Wetterextreme als Folge des Übergang in eine globale Klimakatastrophe.