Tarifrunde aktuell Nr. 6

„Ver.di-Kollegen: Jetzt die volle gewerkschaftliche Kampfkraft entfalten!“

„Ver.di-Kollegen: Jetzt die volle gewerkschaftliche Kampfkraft entfalten!“, so ist das aktuelle Flugblatt Tarifrunde 6 der MLPD überschrieben, aus dem wir hier Auszüge bringen:

Von MLPD
„Ver.di-Kollegen: Jetzt die volle gewerkschaftliche Kampfkraft entfalten!“
(rf-foto)

In der laufenden Tarifverhandlung geht es um 2,3 Millionen Beschäftigte. Davon 1,3 Millionen in den Kommunen, 163.000 im Bund, dazu kommen 344.000 Bundesbeamte und Anwärter des Bundes, Richter, Auszubildende, Sondertarifbereiche und Pensionäre, auf die das Ergebnis übertragen werden soll.

 

Die Gewerkschaften fordern eine Erhöhung der Entgelte und der Ausbildungsvergütung um 6 Prozent, mindestens aber 200 Euro (100 Euro für Auszubildende) bei einer Laufzeit von zwölf Monaten.

 

„Das hätte ruhig etwas mehr sein können“, meint ein Müllwerker aus NRW. „Ich find’ vor allem die 200 Euro Mindestbetrag gut. Aber meist kommt ja weniger bei rum, vor allem wenn die Laufzeit verlängert wird!“ meint ein anderer.

Die Kolleginnen fänden es gut, wenn mal wieder richtig gestreikt wird

Eine Erzieherin

Eine Erzieherin berichtet von einer Gewerkschaftsversammlung: „Die Kolleginnen fänden es gut, wenn mal wieder richtig gestreikt wird. Mit allen zusammen zu streiken, das war ein gutes Gefühl, das hat einem Kraft und Vertrauen gegeben, sagen viele. Meine Kolleginnen sind vor allem mit den Arbeitsbedingungen unzufrieden. Wir haben immer noch die 39-Stunden-Woche und die Beamten sogar 41. Außerdem fehlt überall Personal. Leider spielt das bei der Tarifrunde kaum eine Rolle!“

 

Die Forderung nach mehr Personal steht auch im Mittelpunkt der seit Monaten laufenden Tarifverhandlungen von ver.di im Pflegebereich. Die jetzt anlaufende Tarifrunde ist eine gute Gelegenheit, auch dieser Forderung zum Durchbruch zu verhelfen ...