Südkorea

Streik bei Kumho Tires

Mehr als 4.000 Arbeiter sind beim Reifenhersteller Kumho Tires in drei Werken in Südkorea in den Streik getreten. Sie wehren sich gegen Pläne, den Konzern an die chinesische Firma Qingdao Doublestar zu verkaufen. Kumho ist überschuldet, neben den drei südkoreanischen Werken gibt es noch drei Fabriken in China und je eine in Vietnam und USA. Die streikenden Arbeiter, darunter 3.500 Festangestellte und 500 Leiharbeiter, verteidigen ihre Arbeitsplätze.