Kommunistenprozess

Vorwürfe gegen türkische Ermittler

Die Frankfurter Rundschau von heute enthüllt, wie haltlos die Anklagen gegen zehn türkische Revolutionäre vor dem Münchner Oberlandesgericht sind - fünf von ihnen mussten inzwischen aus der Haft entlassen werden. Beim gestrigen Prozesstag wurde der Historiker und Türkei-Experte Christoph K. Neumann vernommen. Er führte aus, dass die Quellen der Ermittlungsunterlagen aus der Türkei "notorisch falsch, unzuverlässig, einseitig oder unvollständig" seien (mehr dazu).