Berlin

Für Frieden, Freiheit, Demokratie! Hoch die internationale Solidarität!

Ca. 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer verschiedenster Herkunft trotzten gestern den Minusgraden und verfolgten über Stunden ein hochkarätiges Solidaritäts- und Newroz-/Neujahrsfest auf dem Oranienplatz in Berlin Kreuzberg.

Korrespondenz
Für Frieden, Freiheit, Demokratie! Hoch die internationale Solidarität!
(rf-foto)

Vertreterinnen und Vertreter der zahlreichen Organisatoren - das Internationalistische Bündnis, der Verband kurdischer Ärzte, das afghanische Kommunikations- und Kulturzentrum, kurdische, syrische und afghanische Flüchtlinge, MLPD, Rebell, kurdische Gemeinde zu Berlin und Brandenburg und viele andere - brachten ihre Solidarität mit dem mutigen Kampf der 4000 kurdischen Milizen in Efrîn gegen die zweitgrößte Nato-Armee Türkei zum Ausdruck.

 

Der Terror geht nicht von den Kurden aus! Freiheit für Öcalan! Weg mit dem Verbot der PKK! Sofortige Beendigung des Krieges in Nordsyrien! Verantwortliche zur Rechenschaft ziehen!

 

Andrew Schlüter (MLPD und ICOR) kritisierte scharf die Heuchelei der deutschen Regierung unter Merkel und ihre Paktiererei mit dem faschistischen Regime unter Erdogan: Die deutsche Regierung ist ein Feind der Arbeiter und der Völker dieser Welt! Sofortige Einstellung der deutschen Waffenlieferungen an das faschistische Regime in der Türkei! Der Imperialismus zerstört die Welt! Das unverhältnismäßig große Polizeiaufgebot vor Ort schütze nicht die Veranstaltung sondern diene im Gegenteil der Einschüchterung und somit der Einschränkung des Demonstrationsrechts.

 

Ergreifender Gesangsvortrag und gemeinschaftlicher Kreistanz bringen die tiefe Verbundenheit der Menschen mit dem Kampf der Völker zum Ausdruck: Für Frieden, Freiheit, Demokratie! Hoch die internationale Solidarität! Biji Afrin! Biji Kobane! Biji Rojava!