Carcassonne

IS reklamiert faschistischen Anschlag für sich

Der faschistische "Islamische Staat" reklamiert den Anschlag im südfranzösischen Carcassonne für sich. Der Täter erschoss drei Menschen, verletzte viele weitere und nahm Geiseln in einem Supermarkt. Ein Polizist, der sich freiwillig gegen Geiseln austauschen ließ, erlag jetzt seinen schweren Verletzungen.