Magdeburg

Lebhafte, sehr solidarische und kämpferische Demo

"Biji berxwedana Afrine - Biji berxwedana YPG - Biji berxwedana YPJ". So schallte es am 21. März in der Innenstadt von Magdeburg.

Korrespondenz
Lebhafte, sehr solidarische und kämpferische Demo
(rf-foto)

70 Menschen beteiligten sich - arabische und kurdische Syrer, das Solidaritätsbündnis „Magdeburg – Kurdistan“, das Internationalistische Bündnis, die MLPD, der Frauenverband Courage und die Montagsdemo.

 

Seit zwei Wochen dürfen Fahnen von YPG und YPJ getragen werden, das war vor dem Verwaltungsgericht durchgesetzt worden. Vor der Ausländerbehörde machte die Demo eine Zwischenkundgebung. Abschiebungen, der willkürliche Umgang mit Flüchtlingen und der durch die Bundesregierung ausgesetzte Familiennachzug wurden kritisiert. Die Solidarität wird weitergehen.