USA

Ein Jahr Streik der Spectrum- Beschäftigten

Am Mittwoch, den 28. März standen die 1.800 Beschäftigten bei der Spectrum-Telefongesellschaft in New York seit einem Jahr im Streik für ein neues Tarifabkommen. Sie machten eine Kundgebung mit Unterstützung aus der Bevölkerung und dem Stadtrat. Lohnerhöhungen für Streikbrecher von 22 Prozent konnten den Streik nicht brechen. Der Versuch, den Streik zu kriminalisieren, scheiterte im Januar an einer Entscheidung des Obersten Gerichtshofs in Manhattan. (rf-news vom 11.8.2017)