Ostermärsche

In Efrîn wird der Frieden verteidigt

Das Demokratische Gesellschaftszentrum der Kurdinnen und Kurden in Deutschland (NAV-DEM) hat folgenden Aufruf zur Teilnahme an den Ostermärschen veröffentlicht:

Von NAV-DEM
In Efrîn wird der Frieden verteidigt
Bild vom Ostermarsch 2017 in Gelsenkirchen (rf-foto)

Als das Demokratische Gesellschaftszentrum der Kurdinnen und Kurden in Deutschland (NAV-DEM) begrüßen wir die bundesweiten Oster- bzw. Friedensmärsche vom 29. März bis 2. April. Wir rufen alle Demokratinnen und Demokraten Deutschlands auf, sich an ihnen zu beteiligen!

Die dramatische Lage in Efrîn steht sinnbildlich für die Kriegspolitik der Staaten im Mittleren Osten

Die dramatische Lage in dem nordsyrischen Kanton Efrîn steht sinnbildlich für die Kriegspolitik der Staaten im Mittleren Osten. Weder die regionalen Akteure wie die Türkei oder der Iran, noch globale Mächte wie die EU, Russland oder die USA haben eine friedliche und nachhaltige Vision für die Region. Darunter leiden zuallererst die Völker des Mittleren Ostens. Doch auch wir hier in Europa spüren die Folgen der Kriegspolitik in Syrien, der Türkei oder dem Irak.

 

Hunderttausende Menschen wurden zur Flucht nach Europa gezwungen ... Die Demokratische Föderation Nordsyrien, zu der Efrîn gehört, bietet auf der Grundlage von Basisdemokratie, Frauenbefreiung und Ökologie eine freiheitliche und friedliche Alternative zu Kriegen und Ausbeutung.

 

Für uns stehen die diesjährigen Ostermärsche für den Protest gegen jegliche Kriegspolitik und für ein Zeichen der Solidarität mit dem wegweisenden demokratischen Modellprojekt der Demokratischen Föderation Nordsyrien. Wir wünschen allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Ostermärsche 2018 erfolgreiche Proteste und weiterhin viel Kraft und Kreativität auf dem Weg zu einer freien und friedlichen Welt!