Nicaragua

Protest gegen Angriffe auf Sozialversicherung

Diese Woche gingen in Nicaragua Tausende auf die Straße, um gegen die geplanten neuen Sozialversicherungsgesetze der Regierung Ortega zu protestieren. Demnach müssen die Beschäftigten 7 Prozent ihres Lohnes an Sozialabgaben zahlen, bisher waren es 6,25 Prozent. Gleichzeitig sollen die Renten sinken. Die Polizei ging mit Tränengas und Gummigeschossen gegen die Demonstranten vor. Offenbar starben mehrere Demonstranten. In manchen Städten griffen auch Anhänger der regierenden  Sandinisten Demonstranten an.