1. Mai

Journalisten im Streik

Kolleginnen und Kollegen der Südwestpresse und der NWZ stehen seit dem 23. April im Streik um mehr Lohn und um einen „Qualitätsjournalismus“. Ihr Motto “Journalismus braucht Zukunft – Uns geht es nicht nur um Prozente, wir machen uns große Sorgen um die Zukunft des Journalismus“.

Von Korrespondentin aus Göppingen
Journalisten im Streik
(rf-foto)

Streikende traten mit einem Transparent und einer kämpferischen Rede auf dem Schillerplatz auf. Annähernd 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Infostände der IG Metell, verschiedener anderer Einzelgewerkschaften sowie Parteistände von SPD, Grünen und MLPD säumten den Platz. Neben dem Verkauf von Literatur und Rote Fahne Magazin stand die Mobilisierung von Jugendlichen für das Rebellische Musikfestival im Mittelpunkt.