São Bernardo do Campo

Streik bei Daimler in Brasilien

Am 14. Mai folgten fast alle der 8.000 Daimler-Beschäftigten vom LKW- und Buswerk São Bernardo do Campo (Brasilien) dem unbefristeten Streikaufruf der Gewerkschaft SMABC. Grund: Die  Geschäftsleitung lehnte Verhandlungen über die Forderung nach Lohnerhöhung ab. Stattdessen möchte sie etwa 340 Angestellte mit befristeten Arbeitsverträgen entlassen sowie tarifliche soziale Rechte bei Arbeitsunfällen und bei Krankheit beseitigen.