Türkei

Dokumentation über Meşale Tolu heute im Fernsehen

Die Verhaftung, Haft und Freilassung der in Deutschland geborenen Journalistin Meşale Tolu, ihres Mannes Suat Çorlu und ihres Sohnes Serkan durch das faschistische türkische Erdoğan-Regime haben auch in Deutschland die Gemüter der Massen bewegt.

Von ffz
Dokumentation über Meşale Tolu heute im Fernsehen
Meşale Tolu (Foto: Freundeskreis Freiheit für Meşale Tolu)

Allein die Tatsache der Festnahme Meşale Tolus durch türkische Spezialeinheiten und die Haftbedingungen im Frauengefängnis zusammen mit dem Kind sind eine einzige Anklage gegen das Regime.

Die Verfahren laufen weiter

Auch jetzt noch sind Meşale Tolu und ihr Mann zwar auf freiem Fuß aber die Verfahren gegen beide laufen weiter. Eine Ausreise aus der Türkei ist im Moment nicht möglich. All das ist heute Abend in der ARD zu sehen, denn die Journalisten Oliver Mayer-Rüth und Cemal Taşdan haben für die Reihe Weltspiegel einen Dokumentation mit dem Titel "Angeklagt  in der Türkei" gedreht.

Ein finsterer Blick in türkische System des "Rechtsstaats"

Der Film zeigt Meşale Tolus Standfestigkeit und Kampfbereitschaft, sich nicht einschüchtern zu lassen; und er zeigt einen finsteren Einblick ins so genannten "Rechtsstaatssystem" der Türkei.

 

Weltspiegel Extra - Angeklagt in der Türkei wird heute, 23.30 Uhr in der ARD ausgestrahlt.