Deutschland

Starkregen und Sturmböen

Der sehnsüchtig erwartete Regen kam und kommt in schweren Unwettern. Im Westen und Südwesten Deutschlands haben sie gestern vielerorts Schäden hinterlassen. Straßen wurden überflutet und Keller liefen voll – etwa in Hessen. In Nordrhein-Westfalen war besonders Duisburg-Rheinhausen betroffen. Am Frankfurter Flughafen wurden mehr als 100 Starts und Landungen gestrichen – wegen Gewittern in Europa und wegen des Fluglotsenstreiks in Frankreich. Für heute sind weitere Unwetter angekündigt.