Innenministerium

Staatssekretär täuschte Anwesenheit im Parlament vor

Ein offenkundig falscher Eintrag in die Anwesenheitsliste des Deutschen Bundestags bringt den CSU-Politiker Stephan Mayer in Erklärungsnot. Wie der Spiegel berichtet, hatte der Abgeordnete, der im Bundesinnenministerium das Amt eines Parlamentarischen Staatssekretärs ausübt, schriftlich angegeben, am 27. April im Bundestag gewesen zu sein. In Wahrheit war Mayer an jenem Freitag nachweislich in seinem Wahlkreis in Bayern.