Dringender Aufruf

Auslieferung von Turgut Kaya an die Türkei verhindern!

Wie berichtet, hat der Oberste Gerichtshof in Athen am 30. Mai über die Auslieferung des türkischen Revolutionärs Turgut Kaya an die Türkei entschieden.

ATIK

Eine Bestätigung durch das Justizministerium erfolgte noch nicht. Eine Welle der Solidarität entwickelt sich. Die Konföderation der Arbeiterinnen und Arbeiter aus der Türkei in Europa (ATIK) ruft die internationale Öffentlichkeit auf:

 

"Wir rufen alle internationalen demokratisch-fortschrittlichen Organisationen, Institutionen und Persönlichkeiten zur dringenden Solidarität auf, um gegen den Entschluss des Obersten Gerichtshofs in Athen vom 30. Mai 2018 zu protestieren. Turgut Kaya selbst ist am 31. Mai in einen Hungerstreik getreten. Um die Entscheidung Kayas zu unterstützen und aus Solidarität mit ihm möchten wir als Konföderation der ArbeiterInnen aus der Türkei in Europa (ATIK) und als Athener Plattform für die Freiheit von Turgut Kaya hiermit der Öffentlichkeit mitteilen, dass auch wir ab dem 1. Juni 2018 in den Hungerstreik treten.

 

Es gilt nun, dass alle internationalen mit uns befreundeten Organisationen, fortschrittlich-demokratischen Parteien, alle Flüchtlings- und Menschenrechtsorganisationen, Gewerkschaften, Berufsverbände der AutorInnen und JournalistInnen und insbesondere alle Persönlichkeiten, die Druck auf die internationale Öffentlichkeit ausüben können, sich mit dem politischen Gefangenen Turgut Kaya und seinem unaufhörlichen Kampf solidarisieren.

 

Der Kampf gegen die Auslieferung Turgut Kayas in die Kerker und Folterkammern der Türkei bedeutet einen Demokratiekampf gegen die Diktatur zu führen. Die Auslieferung Turgut Kayas aufzuhalten, bedeutet, den internationalen Freiheits- und Widerstandskampf aller politischen Gefangenen zu stärken.

 

  • Freiheit für Turgut Kaya!
  • Freiheit für alle politischen Gefangenen!
  • Stoppt die Auslieferung Turgut Kayas an den Faschismus!

 

Kontakt aus Griechenland: freeturgutkaya@gmail.com