München

Aktion für Freilassung von Turgut Kaya

Am 15. Juni protestierten kurdische und deutsche Aktivisten in München gemeinsam gegen die Inhaftierung von Turgut Kaya in Griechenland (siehe Aufruf). Aufgrund eines türkischen Haftbefehl droht ihm die Auslieferung an das Erdogan-Regime, wo Folter und Lebensgefahr auf ihn warten. Bemerkenswert war das Auftreten von vier bayrischen Polizisten - vermutlich vom Staatsschutz, die den Protestierenden dauernd vorschrieben, wie sie sich zu verhalten haben. Nach Übergabe einer Protesterklärung forderten die Kundgebungsteilnehmer die sofortige Freilassung von Turgut Kaya.