Regierungskrise

Seehofer "schießt" weiter gegen Merkel

Die Krise der GroKo-Regierung vertieft sich weiter. Innenminister und Ultrareaktionär Horst Seehofer (CSU) "schießt" öffentlich weiter gegen  Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Seehofer erklärte, er werde sich auch durch Angela Merkels Richtlinienkompetenz nicht davon abbringen lassen, bereits in einem anderen EU-Staat registrierte Flüchtlinge an der Grenze abzuweisen. Merkel hatte ihm indirekt mit ihrer Kompetenz gedroht, was ausgerechnet er nun als Drohung deutet.