Leipzig

Sozialwerk schließt Einrichtungen wegen Betriebsratswahl

Das Sozialwerk Leipzig macht drei Kindergärten zum 31. Juli 2018 dicht.

Von gp

Betroffen sind nicht nur die Beschäftigten, sondern auch die Eltern und Kinder.

Alle Mittel der Einschüchterung angewandt

Jana Rüger von der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) sieht den Grund in der Wahl eines Betriebsrates. Die Verantwortlichen hätten mit allen Mitteln der Einschüchterung versucht, die Wahl eines Betriebsrates zu verhindern.

 

Als ihnen das nicht gelang, fasste das Sozialwerk den Beschluss zur Schließung der Einrichtungen. Das Sozialwerk Leipzig gehört zum Iserlohner Konzern „Internationales Bildungs- und Sozialwerk“, der nach eigenen Angaben bundesweit 1.500 Beschäftigte hat.