Eisenach / Leipzig

Vertrauensleute von Opel Eisenach besuchen Halberg-Guss-Belegschaft

Am Freitag, den 29. Juni, machten sich 15 Vertrauensleute von Opel Eisenach auf, um den streikenden Kolleginnen und Kollegen bei Halberg Guss in Leipzig einen Solidaritätsbesuch abzustatten.

Korrespondenz aus Eisenach
Vertrauensleute von Opel Eisenach besuchen Halberg-Guss-Belegschaft
Die Delegation der Eisenacher Opelaner bei den Streikenden von Halberg Guss in Leipzig (rf-foto)

Streik legt Produktion bei Opel lahm

Die aufgrund des Streiks fehlenden Motorblöcke hatten die Produktion bei Opel Eisenach im Laufe der Woche zum Erliegen gebracht, sodass die Zeit gut genutzt werden konnte. Die Delegation wurde sehr freundlich von einer Versammlung der Streikenden empfangen.

Solidarität wächst

Die Anwesenheit beim Streik läuft entsprechend den jeweiligen Schichten. Vor Ort werden die Verpflegung und die Öffentlichkeitsarbeit organisiert. Die Kolleginnen und Kollegen haben inzwischen schon viel Erfahrung im Streiken. Sie berichten: Immer wieder kommen Menschen vorbei, die Geld- und Sachspenden abgeben wollen. Vorbeifahrende Autos hupen, wenn auch nicht mehr so häufig wie in den ersten Tagen als der Streik neu war. Die Streikenden sind zuversichtlich, bis zu den Werksferien durchzuhalten. Sie sind stolz auf ihre hochqualifizierte Arbeit in der Gießerei und gehen davon aus, dass diese Arbeit auch in Zukunft gebraucht wird. Sie kämpfen um den Erhalt ihrer Arbeitsplätze.

 

Nach fast drei Stunden wurde die Delegation aus Eisenach herzlich verabschiedet, nicht ohne ebenfalls eine Spende für die Streikkasse abzugeben.