Demokratische Republik Kongo

Ölbohrungen in geschützten Nationalparks

Die Regierung in Kinshasa will Ölbohrungen in Teilen geschützter Nationalparks erlauben, in denen unter anderem vom Aussterben bedrohte Berggorillas und andere gefährdete Menschenaffen leben. Die Parks sind wegen ihrer einzigartigen Ökosysteme Unesco-Welterbestätten. Bis jetzt ist nicht bekannt, welches internationale Ölmonopol hinter den Kulissen dieses Plans seine Strippen zieht.