Opel

PSA will Entwicklungszentrum in Rüsselsheim zerschlagen

Wie die Zeitung „Le Monde“ berichtet, plant der PSA-Vorstand die Zerschlagung des Forschungs- und Entwicklungszentrums von Opel in Rüsselsheim mit insgesamt 8.000 Beschäftigten.

Von gp
PSA will Entwicklungszentrum in Rüsselsheim zerschlagen
Wie damals in Bochum - der Kampf der Opel-Belegschaften und der Kolleginnen und Kollegen bei PSA ist jetzt gefragt (rf-foto)

Wie aus einem internen Papier von Mitte Mai hervorgeht, will die PSA-Spitze die Bereiche Antrieb, Fahrzeug-Engineering sowie Werkzeug- und Lackiertechnik zum Verkauf anbieten – davon wären rund 4.000 Beschäftigte betroffen!

Immer vor Tavares' Zusagen gewarnt

Interessierte Käufer stünden schon parat - die französischen Unternehmen Altran, Akka und Segula sowie der deutsche Ingenieurdienstleister Bertrandt. Das Entwicklungszentrum in Rüsselsheim ist ein Kernstück der Automarke Opel. PSA-Chef Carlos Tavares hatte noch im Mai gesagt, Rüsselsheim spiele als Entwicklungsstandort eine Schlüsselrolle für PSA. Die Kollegen-Zeitung Blitz und die MLPD-Betriebsgruppen haben zu Recht immer davor gewarnt, den Versprechen und Zusagen von Tavares zu trauen.

 

Wie ein Opel-Sprecher mitteilte, umfasst das „Sanierungsprogramm“ PACE neben der Vernichtung von Arbeitsplätzen an den Standorten „auch strategische Partnerschaften.“ Erst Ende Mai hatten sich PSA, Opel, IG Metall-Spitze und Gesamtbetriebsrat auf „Eckpunkte“ zur angeblichen Zukunftssicherung geeinigt. Die Kollegen-Zeitung Blitz vom 21. Juni brachte die Vereinbarung auf den Punkt: "Weder 'Zukunftssicherung' noch 'Kündigungsschutz' - Die Eckpunkte sind Verrat an unserem Kampf!"

PACE gemeinsam zu Fall bringen

Dieser erneute Angriff auf die Belegschaft des Opel-Konzerns bestätigt: Das PACE-Programm von Tavares muss durch einen gemeinsamen Kampf der Opel- und PSA-Beschäftigten zu Fall gebracht werden. Kampf um jeden Arbeits- und Ausbildungsplatz! Die Lehrwerkstätten müssen erhalten bleiben. Für die 30-Stunden-Woche bei vollem Lohnausgleich! Die Betriebsgruppen der MLPD werden alles daran setzen, diesen Kampf mit den Kolleginnen und Kollegen vorzubereiten!