Politische Krise

Teil der Bundesregierung geht auf Distanz zu Seehofer

Deutschlands ständige EU-Vertretung ist öffentlich auf Abstand zu Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) gegangen. Seehofer hatte in einem Brief an die EU-Kommission gefordert, diese solle auch nach dem Brexit eine "uneingeschränkte Sicherheitszusammenarbeit" mit Großbritannien walten lassen.