Kultursaal Horster Mitte

Kultursaal Horster Mitte

Protest durch Gelsenkirchen Horst

Für das Internationalistische Bündnis Gelsenkirchen-Bottrop-Gladbeck hat Christiane Link, Kreisvorsitzende der MLPD Gelsenkirchen-Bottrop-Gladbeck, den Vorschlag einer gemeinsamen Protestdemonstration und Kundgebung gegen die Schließung des Kultursaals der Horster Mitte durch Gelsenkirchen Horst gemacht.

Von Internationalistisches Bündnis Gelsenkirchen-Bottrop-Gladbeck
Protest durch Gelsenkirchen Horst
Oft war der Kultusaal Horster Mitte ein Ausgangspunkt für Demonstrationen durch Gelsenkirchen Horst - wie hier 2011 beim Umweltratschlag. (rf-foto)

Der Vorschlag ging an die Montagsdemo Gelsenkirchen, an den REBELL Gelsenkirchen, an AUF Gelsenkirchen, an den Frauenverband Courage Gelsenkirchen, an die Bergarbeiterfrauen Bottrop, an die Umweltgewerkschaft Gelsenkirchen-Bottrop-Gladbeck und an Solidarität International Emscher Lippe.

 

Der Vorschlag zur Demonstration gemeinsam mit der Montagsdemonstration durch Gelsenkirchen Horst benennt Montag, den 23. Juli, um 17.30 Uhr, als Datum. „Das würde bedeuten, dass wir einmal die Montagsdemonstration nicht in der Innenstadt - sondern in Horst machen“, so Christiane Link.

Wir lassen nicht locker, bis der Saal wieder geöffnet ist

Christiane Link, Kreisvorsitzende der MLPD Gelsenkirchen-Bottrop-Gladbeck

Weiter schreibt sie: „Wir wollen den Kampf gegen die politisch motivierte Schließung des Kultursaales weiterentwickeln und steigern. Wir akzeptieren die Schließung und politisch motivierte Unterdrückung der MLPD und anderer Nutzer der Horster Mitte nicht. Wir lassen nicht locker bis der Saal wieder geöffnet ist. Wir haben außerdem den Vorschlag, dass aus ganz NRW Delegationen der Montagsdemo und des Internationalistischen Bündnisses zur Unterstützung kommen. Gemeinsam sind wir stark und können unser Ziel auch durchkämpfen. Wir haben uns dazu an die zentralen Koordinierungsgruppen gewendet.

 

Wir werden den Vorschlag am Montag, 19. Juli, auf unserer Montagsdemonstration zur Abstimmung stellen. Wir bitten euch um eine Rückmeldung, was ihr von dem Vorschlag haltet, ob ihr bereit seid ihn zu unterstützen, und dann in ganz Gelsenkirchen und Umgebung zu mobilisieren. Ihr seid natürlich auch alle herzlich eingeladen, die tägliche Mahnwache von 16 bis 19 Uhr zu besuchen und zu unterstützen.