Bangladesch

Bangladesch

Massenverkehrsblockaden durch Schüler

Seit Tagen gehen in Dhaka in  Bangladesch zehntausende Schüler auf die Straße, um gegen die unerträglichen Verkehrsbedingungen zu protestieren. Vergangenen Sonntag waren zwei Schüler getötet und mehrere andere verletzt worden, als zwei Busfahrer sich ein Wettrennen lieferten und in eine Gruppe Jugendlicher rasten. Die Jugendlichen blockieren seither Straßen, kontrollieren die Papiere und zwingen die Autofahrer, in ihrer Spur zu fahren. Dabei wurden schon einige hochrangige Politiker bei Verkehrsverstößen erwischt. Die Schüler kritisieren die Regierung, dass sie nichts unternimmt, um Verkehrsvorschriften durchzusetzen. Der Verkehr in der Hauptstadt steht weitgehend still.