China

Widerstand gegen Moschee-Abriss

Am Donnerstag und Freitag versammelten sich jeweils Tausende Muslime in der nordwestchinesischen Stadt Weizhou, um gegen den Abriss einer Moschee zu protestieren. Der Moscheebau wurde erst vergangenes Jahr fertig. Laut den Behörden gab es für den Bau keine Genehmigung. Nach den Protesten wurde der Abriss vorerst gestoppt. In China leben rund 20 Millionen Muslime, darunter die Minderheiten der Hui und der Uiguren.