Berlin

U-Bahn in sehr prekärer Situation

Überalterte Fahrzeuge, kaputte Gleise, fehlende Fahrer und Leitstellenmitarbeiter: Diese Missstände prangert der Personalrat der Berliner U-Bahn in einem Offenen Brief an den Vorstand der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) an. "20 Dienste können täglich im Schnitt personalbedingt nicht besetzt werden", heißt es, dazu fielen "auch wegen Fahrzeugmangels", dutzende weitere Dienste aus. Die permanenten »Zugschäden, ständige Taktveränderungen und Fahrzeugkürzungen« seien enorme »Last und Stress« für die Fahrer.