Puerto Rico

Lehrkräfte streiken für 24 Stunden

Mitte August, kurz nach Beginn des neuen Schuljahres, traten die Lehrerinnen und Lehrer in Puerto Rico für 24 Stunden in den Streik gegen die katastrophalen Zustände an den Schulen. Das gesamte Land leidet noch unter den Schäden von Hurricane Maria. Gleichzeitig nützt der Gouverneur diese Umstände, um ein massives Schließungs- und Privatisierungsprogramm an den Schulen durchzusetzen. In den vergangenen Monaten hatte es immer wieder Protestaktionen gegeben.