China

Razzia gegen solidarische Studierende

Über 50 Studierende wurden in der südchinesischen Stadt Huizhou am Freitag verhaftet. Sie hatten sich in einer Wohnung versammelt aus Solidarität mit den Arbeiterinnen und Arbeiter der Jiashi Technology Fabrik in Shenzhen, die für die Gründung einer unabhängigen Gewerkschaft kämpfen (Rote Fahne News berichtete mehrfach). Bei ihrer späteren Entlassung wurden ihre Handies und Computer beschlagnahmt und es wurde ihnen mitgeteilt, dass sie nun unter Überwachung stünden.