Renten

Steuereinnahmen aus Alterseinkünften verdoppeln sich

Bis in vier Jahren wird der Staat 13,1 Milliarden Euro Einkommenssteuer von Rentnerinnen und Rentnern kassieren. 2016 lag dieser Betrag bei rund 6,5 Milliarden Euro. Die Zahl der steuerpflichtigen Rentnerinnen und Rentner nimmt demografiebedingt zu. Zum anderen erhöht sich wegen des Alterseinkünftegesetzes von 2005 der steuerpflichtige Teil der gesetzlichen Rente in Jahresschritten bis zum Jahr 2040. Beginnt der Ruhestand im Jahr 2020, beträgt der Besteuerungsanteil der Rente bereits 80 Prozent – und 2040 dann 100 Prozent.