Irak

Tausende in Basra an verunreinigtem Wasser erkrankt

Seit Anfang Juli protestieren die Menschen im Süden des Irak gegen die ständigen Stromausfälle, schmutziges Leitungswasser, steigende Arbeitslosigkeit und miserable öffentliche Dienste. Vergangene Woche explodierte die Wut mit einem Aufstand. Auslöser für die neue Protestwelle war die katastrophale Wasserversorgung und die Verschmutzung der lokalen Wasserversorgung. Über 20.000 Menschen mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Der Irak leidet jedoch unter schlechter medizinischer Versorgung und Medikamentenmangel, den Provinzkrankenhäusern fehlen die grundlegendsten Medikamente.