Swasiland

Landesweiter Streik für höhere Löhn

Am Dienstag, 18. September, legten mehr als 45.000 Beschäftigte des öffentlichen Dienstes in Swasiland für drei Tage die Arbeit nieder. Sie fordern 6,5 Prozent mehr Lohn. Der Streik legte die Hauptstadt Mbabane und die Geschäfte in anderen Städten weitgehend lahm, denn die Arbeiter und Angestellten blockierten Straßen. Am Mittwoch, 19. September,  kam es zu Übergriffen der Polizei auf streikende Terxtilarbeiterinnen und Textilarbeiter. Die 10.000 Arbeiterinnen und Arbeiter von fünf Textil- bzw. Bekleidungsfabriken waren vor zwei Wochen für höhere Löhne und bessere Arbeitsbedingungen in den Streik getreten.