Palästina

Palästina

Streik gegen Besatzung und Nationalitätsgesetz

Im Westjordanland, im Gazastreifen und in arabisch geprägten Städten in Israel wurde es am 1. Oktober weite Teile des öffentlichen Lebens durch einen Streik eingeschränkt. Schulen, Universitäten, Behörden und viele Geschäfte blieben geschlossen. Der Protest richtete sich gegen die israelische Besatzung im Westjordanland und gegen das neue israelische Nationalitätsgesetz, das Israel als Staat des jüdischen Volkes definiert und arabisch als 2. Amtssprache abschafft. Gleichzeitig ist der Streik eine Erinnerung an den Beginn der 2. Intifada im Jahr 2000.