Gewalt gegen Frauen

Paar aus Mexiko begeht 20 Morde an Frauen

Ein Mann und seine Partnerin waren vergangene Woche in der Stadt Ecatepec nahe Mexiko-Stadt gefasst worden, als sie gerade menschliche Überreste in einem Kinderwagen transportierten. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft könnten die Verdächtigen für insgesamt 20 Frauenmorde in der letzten Zeit verantwortlich sein. Staatsanwalt Alejandro Gómez Sánchez sagte, der festgenommene Mann habe seine Beteiligung an 20 Morden zugegeben. Der Bundesstaat Mexiko rund um Mexiko-Stadt gilt als eine der gewalttätigsten Regionen des Landes. Direkt nach der Verhaftung des Paares gab es erneut Demonstrationen gegen Gewalt an Frauen. Sie reihen sich ein in seit Jahren anhaltende massenhafte Proteste gegen Morde und Gewalt an Frauen in ganz Lateinamerika. (Von unserer Schülerpraktikantin!)