Umwelt

Aktuelle Rote Liste der Weltnaturschutzunion (IUCN)

Die Bestände der Berggorillas und der Finnwale haben sich erholt, wie aus der aktuellen roten Liste der Weltnaturschutzunion (IUCN) hervorgeht. Zugleich warnen die Experten vor Überfischung. "Der Artenrückgang beeinflusst den Preis von Fisch weltweit erheblich und reduziert die Lebensmittelsicherheit für Millionen Menschen“, sagt die IUCN-Expertin Yvonne Sadovy. Fast 27.000 Pflanzen- und Tierarten gelten als bedroht. Das sind 10.000 mehr als noch vor rund zehn Jahren.