Baden-Württemberg

Chefin des Inlandsgeheimdienstes wollte bei AfD auftreten

Die Präsidentin des Landesamtes für Verfassungsschutz Baden-Württemberg, Beate Bube, wollte am 5. Dezember 2018 bei einer Veranstaltung der AfD in Heilbronn auftreten. Das Thema der internen Veranstaltung nur für Parteimitglieder: "Islamistischer Extremismus und Terrorismus". Auf Nachfrage von t-online.de bestätigte die Pressestelle des Landesamtes den Termin – er sei allerdings kurzfristig abgesagt worden. Bube erklärte, solche Vorträge seien "übliche Praxis im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit". In diesem Vorgang zeigt sich erneut die Verstrickung der dem Faschismus den Weg bereitenden AfD und Teilen des sogenannten Verfassungsschutzes.