Kalifornien

Mehr als 40 Todesopfer durch Waldbrände

Seit Tagen stehen große Gebiete Kaliforniens in Flammen. Die Feuerwehr kämpft gegen die Brände, aber Föhnwinde und Trockenheit verschärfen die Lage. Die Zahl der Toten steigt auf mindestens 40, so viele wie noch nie. Ein Sprecher der kalifornischen Brandschutzbehörde sagte, die Menschen müssten sich auf eine "lange und potenziell tödliche" Feuersaison einstellen. Es werde schlimmer, als es sich die Bevölkerung jemals habe vorstellen können. Die kleine Stadt Paradise ist fast völlig zerstört. 6450 Menschen verloren ihre Häuser und Wohnungen.