Rom

Tausende protestieren gegen ultrarechte Regierung

In der italienischen Hauptstadt demonstrierten am 10. November mindestens 20.000 Menschen gegen die faschistoide Flüchtlingspolitik der Regierung. Organisiert wurde die Demo von antifaschistischen, antirassistischen und linke Gruppen: auf die Straße waren viele Geflüchtete, Studentinnen und Studenten, Migrantinnen und Migranten sowie Aktivistinnen und Aktivisten von Hilfsorganisationen aus dem ganzen Land. Seit die rassistische Lega mit Innenminister Matteo Salvini die Flüchtlingspolitik bestimmt, beklagen Migranten und Hilfsorganisationen eine systematische Repression.