Repression

USA setzen Kopfgeld für kurdische Funktionäre aus

Fünf Millionen US-Dollar versprechen die USA für die Ergreifung von Murat Karayilan, Oberkommandeur der Volksverteidigungskräfte (HPG). Vier Millionen US-Dollar sind auf Cemil Bayik ausgesetzt. Er ist PKK-Mitbegründer und Co-Vorsitzender des KCK, dem Dachverband, in dem die kurdischen Bewegungen PKK (Türkei), PYD (Syrien), PJAK (Iran) und PCDK (Irak) organisiert sind. Drei Millionen US-Dollar gibt es für Hinweise auf Duran Kalkan. Auch er zählt zu den Mitbegründern der PKK und ist Mitglied im KCK-Exekutivrat (mehr dazu). Die imperialistische Supermacht USA zeigt hier ihren reaktionären Charakter, worüber auch die taktische Zusammenarbeit mit den kurdischen Kräften in den SDF (Demokratische Kräfte Syriens) in Nordsyrien nicht hinwegtäuschen darf.