Australien

Tausende Schüler protesieren gegen Klimazerstörung

Am heutigen 30. November war in Australien der vorläufige Höhepunkt der Schülerbewegung gegen die Klimazerstörung durch die Politik der australischen Regierung. Tausende gingen in Sydney auf die Straße. Hier versammelten sich Schüler, Lehrer und Eltern in der Mittagszeit und skandierten "ScoMo's got to go". Sie forderten die Rücktritt des Regierungschefs Scott Morrisson, weil der Anfang der Woche laut getönt hatte, die Schülerinnen und Schüler sollten doch gefälligst in der Schule bleiben und lernen, ansonsten würden sie sich in der Arbeitslosenschlange wiederfinden. Die ganze Woche gab es Demonstrationen mit phantasievollen Plakaten der oft jungen Schülerinnen und Schüler.

 

Übersicht: Aktionen zum Umweltkampftag am 8. Dezember