Umwelt

Verfassungsbeschwerde wegen deutscher Klimapolitik

Ein Klagebündnis von Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V. (SFV), Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND) und vielen Einzelklägern hat letzten Freitag Klage wegen der "völlig unzureichenden deutschen Klimapolitik" vor dem Bundesverfassungsgericht erhoben. Rolf von Fabeck, langjähriger Geschäftsführer des SFV, erklärt: „Obwohl der globale Temperaturanstieg noch nicht einmal die in Paris vereinbarten 1,5 Grad erreicht hat, bedroht der Klimawandel schon jetzt das Überleben der Menschen-, Tier- und Pflanzenwelt." Die MLPD ist der Meinung: Nur eine weltweite aktive Widerstandsfront kann die Erde vor dem Kollaps retten!

 

Übersicht: Aktionen zum Umweltkampftag am 8. Dezember - bitte weitere Mitteilungen und Meldungen dazu an redaktion@rf-news.de schicken!