Offener Brief

"Vermischt Kritik an Israel nicht mit Antisemitismus"

Israelische Intellektuelle und Kulturschaffende wenden sich in einem offenen Brief an die EU. Anlass ist die von der österreichischen Regierung im Zusammenhang ihres EU-Ratsvorsitzes durchgeführte Konferenz „Europa jenseits von Antisemitismus und Antizionismus". Die Unterzeichnerinnen und Unterzeichner des Briefes unterstützen voll und ganz den Kampf gegen Antisemitismus. Aber mit vollem Recht wenden sie sich gegen die Gleichsetzung von Kritik an der israelischen Apartheidspolitik mit der rassistischen antisemitischen Ideologie. In dem Brief heißt es: "Viele Jüdinnen und Juden widersetzen sich dem Zionismus heftig, ebenso wie Nicht-Juden, die nicht antisemitisch waren. Zahlreiche Opfer des Holocaust waren gegen den Zionismus. Es ist unsinnig und unangemessen, Antizionismus automatisch mit Antisemitismus gleichzusetzen."