Parteitaktik

Will sich AfD von Jugendorganisation trennen?

Nach aktuellen Berichten will die ultrareaktionäre und rassistische AfD eine Trennung von ihrer Jugendorganistion „Junge Alternative“ (JA) prüfen. Gründe sind unter anderem enge Verbindungen der JA zur faschistischen „Identitären Bewegung“. Dieses Vorgehen ist Teil von Bemühungen der Parteiführung, von der engen Zusammenarbeit mit faschistoiden und faschistischen Kräften abzulenken und dadurch auch einer offiziellen "Beobachtung" durch den „Verfassungsschutz“ zu entgehen. Rassisten und faschistoide Hetzer wie Björn Höcke haben jedoch nach wie vor ihren Platz in der AfD als Wegbereiterin des Faschismus.