Rasterfahndung

Ehemaliger BKA-Präsident Horst Herold gestorben

Im Alter von 95 Jahren ist Horst Herold (SPD), Leiter des Bundeskriminalamts von 1971 bis 1981, gestorben. In seine Amtszeit fiel die Fahndung nach der RAF. Er entwickelte die Rasterfahnung und war hiermit als ultrareaktionärer Scharfmacher führend an der Faschisierung des Staatsapparats beteiligt. Schon früh stellte er die elektronische Datenverarbeitung in den Dienst polizeilicher Fahndung: als Kriminaldirektor in Nürnberg veröffentlichte er die Schrift "Organisatorische Grundzüge der elektronischen Datenverarbeitung im Bereich der Polizei".