Bahn

EVG einigt sich mit der Deutschen Bahn - GDL nicht

Die Deutsche Bahn und die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) - eine DGB-Gewerkschaft - haben sich nach mehr als zweimonatigen Verhandlungen auf einen Tarifvertrag verständigt. Das teilten beide Seiten heute früh mit. Zum 1. Juli 2019 sollen die Löhne um 3,5 Prozent steigen, ein Jahr später noch einmal um 2,6 Prozent. Zudem erhalten die Beschäftigten im Februar eine Einmalzahlung von 1000 Euro. Unterdessen hat die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) ihre Verhandlungen mit der Bahn für gescheitert erklärt und "streikähnliche Folgen" angekündigt.