Südkorea

Südkorea

Anhaltende Streiks gegen Fusion

Am Mittwoch, den 22. Mai, wurde beim Schiffsbauer Hyundai Heavy Industries in Südkorea wieder gegen die geplante Fusion mit der Werftensparte von Daewoo Shipbuilding gestreikt. Hunderte Kolleginnen und Kollegen streikten und demonstrierten in Seoul, im Werk in Ulsan wurde für vier Stunden gestreikt. Die Metallarbeitergewerkschaft protestiert seit vergangener Woche gegen die Pläne, weil die Konzern-Manager dadurch massiv Arbeitsplätze vernichtet wollen.