Heute vor 25 Jahren

Zechenschließung in Bischofferode

Zechenschließung in Bischofferode
1992: Die Kumpel von Bischofferode haben die Grube besetzt (rf-foto)

Heute vor 25 Jahren schloss das Kalibergwerk "Thomas Münzer" in Bischofferode. Der Schließung vorausgegangen war eine Werksbesetzung bei laufender Produktion durch die mutigen Kumpel und ihre Familien mit bundesweiter Unterstützung gegen die Schließung.¹ Das Motto der Kumpel damals: "Um uns selber müssen wir uns selber kümmern“. Damals wie heute stand und steht die MLPD an der Seite aller Kumpel gegen Zechenschließungen. Die Abwicklung des Kali-Werks „Thomas Münzer" steht symbolisch für die verbrecherische Politik der westdeutschen Monopole, sich die Filetstückchen der DDR-Wirtschaft herauszupicken und sich gleichzeitig die Konkurrenz vom Hals zu halten. Aus diesem damaligen Kampf hat die MLPD wichtige Lehren gezogen. Dafür steht der neugegründete Landesverband Thüringen der MLPD! (siehe Rote Fahne News) Wer die konsequenteste Kraft für den Erhalt der Arbeitsplätze im Bergbau und für den Schutz der natürlichen Umwelt stärken möchte, der ist hier als Mitglied genau richtig.