Brexit

Sehr knappe Entscheidung gegen Misstrauensvotum

Nach der Abstimmungsniederlage für den zwischen der EU und der britischen Regierung ausgehandelten Brexit-Deal - 432 Unterhaus-Abgeordnete stimmten am Dienstagabend dagegen, nur 202 dafür - "überstand" Regierungschefin Theresa May das gegen sie vorgebrachte Misstrauensvotum knapp. Mit 325 zu 306 Stimmen wies das Unterhaus den Misstrauensantrag, den die Opposition gegen die Regierung eingebracht hatte, zurück. Die Regierungs- und politische Krise in Großbritannien im Zusammenhang mit dem Brexit ist damit nicht entschärft.