EU

Internationale Monopole zahlen immer weniger Steuern

Die Grünen im Europäischen Parlament stellen heute die Ergebnisse ihrer Untersuchung vor, welche Steuern international tätige Monopole in den EU-Ländern tatsächlich bezahlen. Mit Ausnahme Bulgariens stimmt in keinem EU-Land der tatsächlich im Durchschnitt gezahlte mit dem gesetzlichen Steuersatz überein. In Luxemburg liegt der gesetzliche Steuersatz für Unternehmen bei 29 Prozent - tatsächlich zahlen Konzerne im Durchschnitt zwei Prozent. Auch in Ungarn, den Niederlanden und Österreich ist die Differenz größer als im EU-Durchschnitt. In Deutschland sollten 30 Prozent abgeführt werden, die tatsächlich bezahlten Steuern lagen bei 20 Prozent.